Liebe treue und liebe neue Websitebesucher*innen,

ich freue mich, daß Sie meine Website besuchen und über Ihr Interesse für meinen Weg und meine Musik!

Nach dem erfolgreichen Bachelorabschluss in Köln und dem Artist Diploma an der Barenboim-Said-Akademie im Sommer, bin ich sehr glücklich, in den nächsten Semestern weiter in Berlin leben zu können, um an der Universität der Künste (UDK) mein Masterstudium aufzunehmen. So kann ich weiter von der lebendigen Kulturszene hier profitieren, meine Kontakte zu den Kolleg*innen der Barenboim-Said-Akademie halten und neue künstlerische Impulse an der UDK bekommen.

Diesen Sommer konnte ich ein erstes Mal mit dem West Eastern Divan Orchestra unter der Leitung von Daniel Barenboim auf Tournee gehen. Wir haben in grandiosen Räumen, mit wundervollen Solisten und vor einem begeisterten Publikum gespielt! Es war eine gute und inspirierende Erfahrung und hat mir einen wirklichen Einblick in das Orchesterspielen gegeben.

Neben meiner Konzertreihe "KlangRaum Steinfeld", die dieses Jahr zum zweiten Mal mit drei Kammerkonzerten ein großes und zufriedenes Publikum gefunden hat, gab es zahlreiche Orchesterkonzerte, ein Gesprächskonzert, etliche Rezitale und ein besonders eindrückliches Konzert mit dem Boulez Ensemble unter der Leitung des Klarinettisten und Komponisten Jörg Widmann in Berlin.

Nun, im November und Dezember, steht mir eine konzertreiche Phase bevor. Die Reihe "Best of NRW" besteht im zwanzigsten Jahr und ich bin bei dieser Jubiläumsausgabe mit zwölf Konzerten in ganz NRW dabei. Mit meinem langjährigen musikalischen Weggefährten, dem Pianisten Yuhao Guo spiele ich Werke von Szymanowski, Fauré und Thuille. Ludwig Thuille ist eine echte Entdeckung - spätromantisch, sinnlich und absolut hörenswert. Eine sehr
herzliche Einladung zu diesen Konzerten!

Ich wünsche Ihnen und Euch allen alles Gute, Freiheit und Zufriedenheit und einen guten Appetit auf Kunst und Kultur!

Ihre/Eure Judith Stapf

P.S. Wer meine Geschichte mit dem Holocaustüberlebenden Jerzy Gross (alias Michael Emge) mitverfolgt hat, mag vielleicht die folgende Radiosendung nachhören.